Ziegeleiweg 66           40591 Düsseldorf          Tel.: 0157-74623602      info@fit-float.de

Termine und Öffnungszeiten
nur nach Vereinbarung:
Montag - Sonntag
von 10 - 18 Uhr

 

Ihr erstes Mal …

 

Mit diesen Informationen möchten wir Sie gerne schon einmal auf Ihr erstes Float-Erlebnis einstimmen und Ihnen den Ablauf etwas erörtern.

 

Vor dem Floaten sollten Sie auf schwere Mahlzeiten, sowie anregende Getränke, wie Kaffee oder schwarzen Tee verzichten.

 

Auch dürfen Ihre Haare nicht frisch gefärbt sein, da dies zu einem Austausch der kompletten Sole führen könnte. Die Haare sollten 3-4 mal nach dem Färben gewaschen worden sein.

 

Am Floating-Tag selber sollten Sie auf eine Beinrasur verzichten, denn kleinste Verletzungen könnten ein Brennen verursachen. Sollten Sie kleinere Wunden haben, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir geben Ihnen Vaseline, die Sie auf die Wunde geben können.

 

Auf Badebekleidung kann vollständig verzichtet werden, da beim Floaten jegliche Sinnesreizung ausgeschlossen werden soll.

 

Vor dem Floaten duschen Sie sich bitte gründlich ab. Ein Abtrocknen ist nicht nötig, da Sie eh wieder nass werden. Nur das Gesicht ist außerhalb des Wassers und sollte deshalb abgetrocknet werden, da es sonst anfängt zu spannen oder zu jucken. Dann könnte schnell Salzwasser ins Auge gelangen. Sollte dies der Fall sein, so haben Sie einen Waschlappen, mit dem Sie sich das Gesicht tupfen können.

Nehmen Sie Ihren Waschlappen entweder trocken oder mit Süßwasser unter der Dusche getränkt mit in den Floatraum und hängen ihn dort an den dafür vorgesehenen Haken.

 

Denken Sie bitte daran die von uns angebotenen Ohrenstöpsel in die Ohren zu setzen, damit kein Salzwasser in Ihren Gehörgang gelangt. Möchten Sie lieber ohne floaten, bitten wir Sie Ihren Gehörgang anschließend sehr gründlich zu reinigen.

 

Bevor Sie nun in den Floatraum gehen, schalten Sie bitte noch das Deckenlicht aus, denn diese Lichtquelle könnte Sie während des Floatens stören.

 

Nachdem Sie das Floatbecken bestiegen haben, setzen Sie sich erstmal hin. Wenn Sie sich nun mit dem Oberkörper nach hinten legen, fängt das warme Salzwasser Sie sofort auf und lässt Sie schweben.

 

Das Einzige was Sie nun wahrnehmen werden ist Ihr Atem und Ihr Herzschlag.

Variieren Sie ruhig die Position Ihrer Arme. Bei starken Verspannungen in der Nackenmuskulatur hilft es, die Arme unter dem Kopf zu verschränken oder einfach nur die Arme locker neben den Kopf zu legen.

 

Die Musik bleibt am Anfang des Floats 10 Minuten lang an. Die  harmonischen Klänge erleichtern Ihnen sich schneller an die ungewohnte Umgebung zu gewöhnen.

 

Das Licht in der Kabine wird von Ihnen bedient. Sowohl der Sternchenhimmel als auch die Unterwasserspots sind getrennt schaltbar.

 

Erfahrene Floater genießen die Ruhe und Dunkelheit direkt von Anfang an.

 

5 Minuten bevor der Float zu Ende ist, geht die Musik wieder an. Dies signalisiert Ihnen, langsam wieder in die Wirklichkeit zurück zu kommen.

 

Schalten Sie nun das Licht wieder ein. Bewegen Sie Ihren Körper und die Muskeln. Setzen Sie sich zuerst hin und stehen dann langsam auf. Lassen Sie das Salzwasser gut abtropfen, bevor  Sie dem Becken entsteigen.

 

Ihre Haut wird sich durch das Magnesiumsulfat wie eingeölt einfühlen. Das Magnesium wird über die Haut aufgenommen. Um diesen Effekt lange zu erhalten, duschen Sie bitte nur so kurz wie möglich, aber so lange wie nötig.

 

 

Um sich langsam wieder auf den Alltag einzustimmen und nicht direkt weiter zu hetzen, empfehlen wir all unseren Kunden noch 30 min. in unseren Silence Bereich zu verweilen. Dieser Raum ist wie ein Kurzurlaub. Sand, Liegen und ein Tee runden das Float-Erlebnis harmonisch ab.

Floaten und Silence Beach können Sie als Pauschalangebot  buchen.

 

Alle weiteren Fragen klären wir in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

 

Wir freuen uns auf Sie,

 

Ihr fit  & float Team